Mittagessen für's Kind: Couscous mit Tomaten-Linsen-Wirsing-Sauce

Jeden Mittag das Gleiche: wir kommen spät von der Krippe nach Hause und wollen beide etwas Warmes essen. Ich möchte meinem Sohn etwas Gesundes und natürlich Leckeres zu Essen geben. Das heutige Gericht möchte ich gerne mit euch teilen, denn es war eine spontane Eigenkreation, die sehr gut geworden ist. Couscous mit Tomaten-Linsen-Wirsing-Soße! Guten Appetit!

Ich hatte bereits gekochte grün-braune Linsen (nach Art du Puy) vom Vortag, aber wenn ihr es frisch kochen möchtet und trotzdem schnell, empfehle ich euch rote Linsen - die sind am schnellsten gar. Couscous habe ich als Beilage gewählt, weil es wirklich schnell gehen sollte. Natürlich ist jede andere Beilage, z.B. brauner Reis, Hirse oder Nudeln, auch sehr gut geeignet.

 

Ich kann euch keine genauen Mengenangaben geben, da ich das einfach nach Gefühl gekocht habe. Letztlich ist es auch Geschmackssache, wie viele Linsen oder Wirsing ihr mögt.

 

Zutaten:

300g Tomatensauce (ich nahm die Rapunzel Familia Tomatensauce aus dem Glas)

Linsen (ca. eine kleine Tasse)

Wirsing (ca. 200-300g)

Gewürze nach Belieben

 

+ eine Beilage eurer Wahl (z.B. Couscous)

 

Erstens.

Zuallererst die Beilage vorbereiten. Beim Couscous ist es ganz einfach: gekochtes Wasser drüber und einfach solange stehen lassen bis die Soße fertig ist.
Da mein 1,5 jähriger Sohn noch nie Wirsing oder irgendeinen anderen Kohl gegessen hat (kommt mit der Konsistenz noch nicht klar), habe ich den Wirsing ganz klein gehäxelt mit so einem elektrischen Zerkleinerer. Dann habe ich den Wirsing in etwas Öl angebraten und rasch etwas Wasser hinzugefügt.

 

Zweitens.

Sobald der Wirsing weich genug ist, fügt ihr die Tomatensauce hinzu. Etwas köcheln lassen und dann die fertig gekochten Linsen dazu geben. Dann noch alles mit den Gewürzen eurer Wahl abschmecken.

 

Drittens.

Nun kann angerichtet werden! Noch ein paar Kräuter drüber streuen und etwas hochwertiges Öl drüber geben, z.B. Leinöl (super für Omega-3-Fettsäuren).

Lasst es euch und euren Kleinen schmecken!

Anja

Kommentar schreiben

Kommentare: 0