In Ostfriesland: Ausflugstipps mit Kleinkind in und um Aurich

Heute möchte ich mit euch meine liebsten Ausflugstipps mit Baby oder Kleinkind rund um Aurich teilen! Egal ob ihr im schönen, windigen Ostfriesland wohnt oder Urlaub an der Nordsee macht, die folgenden sieben Tipps geben euch Ideen, was ihr alles unternehmen könnt!

1. Familienwattwanderung vor Neßmersiel

Wir haben erst Anfang Mai unsere erste Wattwanderung mit unserem Sohn (16 Monate) unternommen. Es hat super geklappt! Ich habe ihn zunächst in der Trage gehabt und zum Schluss konnte er selber etwas rumwaten - das fand er super! Ihr braucht allerdings ein Matschanzug fürs Kleinkind und Gummistiefel. Kleinkinder können solch eine 1,5stündige Wattwanderung noch nicht selbst bestreiten. Deshalb ist es ratsam, eine Trage dabei zu haben. Ich kann euch die Familienwattwanderungen bei Jessica und Tammo empfehlen: http://www.wattwandern.info; denke aber, dass alle anderen Wattführer das genauso toll machen!

2. De Baalje in Aurich

Das erst im Mai 2013 eröffnete Freizeitbad De Baalje ist ein tolles Ausflugsziel für jedermann! Für Kleinkinder bietet es ein Spielebecken drinnen sowie draußen. Außerdem gibt es ein ganzjähriges Solebecken, in das sich unser Kleiner bei 33°C Wassertemperatur auch sehr wohl fühlt. In den Ferien und am Wochenende kann es allerdings recht voll werden.

3. Spaziergang am Ewigen Meer

Im Naturschutzgebiet Ewiges Meer könnt ihr gut eine Runde spazieren gehen. Nur wenige Meter vom Parkplatz entfernt ist ein Tiergehege, wo die Kinder Hühner, Ziegen, Schafe und co. bestaunen können. Mit dem Kinderwagen lässt sich die 1,8km lange Runde auf dem Bohlenweg vielleicht weniger gut bestreiten, aber mit dem Kind in der Trage oder wenn es bereits selbst so weit laufen kann, kein Problem! Ergänzt wird der Bohlenweg mit einem Lehrpfad über den Hochmoorsee.

4. Spaziergang rund um den Tannenhausener See

Ein sehr schöner Spaziergang, der auch mit Kind im Kinderwagen super zu meistern ist, geht rund um den Tannenhausener See. Der Rundweg dauert ca. 35-45 Minuten. Im Sommer ist der Strand gut besucht und es wird im See gebadet! Gut parken könnt ihr auf dem Parkplatz rechterhand kurz vor dem Restaurant Seeterassen (Straße: An den Kiesgruben). Da seid ihr dann direkt am Rundweg und könnt losspazieren!

5. Der Auricher Wochenmarkt

Von 7 Uhr bis 13 Uhr ist der Auricher Wochenmarkt dienstags, freitags und samstags ein Ausflugsziel an sich! Unser Sohn liebt es über den Markt zu stampfen und uns beim Einkaufen zuzuschauen. Bei der Bäckerei Ripken bekommt er ein Kinderbrötchen auf die Hand und mampft sich zufrieden durch den restlichen Vormittag.

Apropos: Wickeln und Stillen in Aurichs Innenstadt

Aurich ist eine sehr familienfreundliche Stadt, was das Wickeln und Stillen betrifft! Ein Aufkleber zeigt in den Läden und Restaurants an, wo Wickeln und Stillen möglich ist. Mein Favorit: das Modehaus Silomon. Dort kann man in der zweiten Etage wickeln, wobei sogar Windeln in unterschiedlichen Größen bereit liegen. In einer Stillkabine könnt ihr dort auch in Ruhe euer Baby stillen.

6. Spielplätze

Es gibt viele Spielplätze in Aurich. Drei sind besonders erwähnenswert: der neue Spielplatz am Nürnburger Wall ist zu Fuß von der Innenstadt erreichbar (nur 3 Minuten vom Marktplatz entfernt - siehe die drei Fotos). Dann gibt es einen tollen Waldspielplatz beim Kletterwald Kraxel Maxel, Hoheberger Weg 165. Dort kann man super noch eine Runde im Wald spazieren gehen. Der dritte große Spielplatz befindet sich beim Familienzentrum in Aurich, Jahnstraße 2. Dort gibt es auch einen Wasserspielplatz - der ist an warmen Tagen besonders toll!

7. Radtour am Ems-Jade-Kanal

Falls ihr einen Fahrradanhänger oder einen Kindersitz für die Kleinsten habt, ist eine kleine Radtour am Kanal sehr zu empfehlen. Ihr könnt am Auricher Hafen starten und dann in Richtung Ihlow/Emden radeln und die Natur genießen!

Nach einem anstrengenden Tag könnt ihr es euch bei einer ostfriesischen Teezeremonie gut gehen lassen. Hier gibt es z.B. die Teestube Kluntje in der Oldensumer Straße 28 (Di-So, 14-18 Uhr). Der schwarze Tee ist besonders gut, nicht zu vergessen die hausgebackenen Torten und die Buchweizenwaffeln!

Ostfriesische Grüße,

Anja

Kommentar schreiben

Kommentare: 0